header 02

Coaching und Supervision

Coaching / Supervision ist ein berufs-, arbeits- und arbeitsplatzbezogenes Beratungsformat, in dem explizit auf die realen täglichen Anforderungen und Anliegen eingegangen und der Blick einer externen Beraterin genutzt wird, um Ressourcen zu stärken und Potentiale zu entfalten. Coaching/Supervision zählt heute zu einem wichtigen Qualitätsmerkmal einer Organisation oder eines Unternehmens.

Während Supervision zu Beginn des 20. Jahrhunderts in Amerika im sozialen (Non –Profit) Bereich Einzug hielt, um den darin arbeitenden Menschen die Möglichkeiten emotionaler Entlastung zu ermöglichen, hält der Begriff Coaching im beraterischen Kontext in England etwas zeitversetzt im wirtschaftlichen Bereich, d.h. in Profitunternehmen Einzug, um ressourcenorientiert ein bestimmtes Ziel zu erreichen.

Mitte des letzten Jahrhunderts halten beide Beratungsformate Einzug in Deutschland und werden heute gleichzeitig verwendet. Sie beschreiben ein professionelles Beratungsformat zur Förderung und Reflexion des beruflichen Handelns. Es wird eingesetzt zur Verbesserung der Kommunikation am Arbeitsplatz und fördert die Zusammenarbeit und Kollegialität in Teams, in Projekten und zwischen verschiedenen Hierarchieebenen. Im konzeptionellen Mittelpunkt von Supervision/Coachung stehen weiter die Multiperspektivität und der „Blick der Supervisorin von außen“.

Meine DGSv zertifizierte Ausbildung zur Supervisorin/Coach erfolgte auf der Grundlage des Gestaltansatzes nach Laura und Fritz Perls. Gestaltsupervision unterstützt die Erweiterung des Bewusstseins und die Erlebens -und Handlungsmöglichkeiten der Klienten. Gestaltsupervision strebt ganzheitliche Veränderungen an. Der Mensch wird begriffen in wechselseitiger Beziehung mit seinem jeweiligen Umfeld. In der konkreten Arbeit werden Situationen ganzheitlich- im Fühlen, Denken und Handeln- erfahrbar gemacht. Die Beratung erfolgt ressourcen- und prozessorientiert. Dabei bekommt die innere Haltung des Coachs eine ganz besondere Bedeutung, die mit den Worten von Immanuel Kant zum Ausdruck kommt: „Der Mensch hat keinen Wert, er hat Würde“. Den Menschen achtungsvoll als eine Einheit von Leib, Seele und Geist zu betrachten, lässt sich ebenso auf ein Team, eine Gruppe, Unternehmen oder Organisation übertragen. Alles lebt im Bezug aufeinander und somit hat der Ausspruch „Jede/r ist ersetzbar“ für mich seine Gültigkeit verloren. In unserer Zeit, in der die Nachfrage nach Fachkräften immer größer wird, bekommt die Entwicklung und Entfaltung von Potentialen eine immer größere Bedeutung und wird somit zu einer wichtigen Aufgabe für Führungskräfte.

Meine Schwerpunkte als Coach/Supervisorin sind:

  • Einzelcoaching
  • Coaching für Führungskräfte
  • Teamentwicklung
  • Fallbesprechungen
  • Gruppensupervisionen
  • Mediation